Weitere Meinungen

.

Jeremy Clarkson

… von Top Gear testete 2010 den BMW X6. Dem SUV-Konzept kann er gar nichts abgewinnen:

„It’s too focused on being a road car to be any good offroad, and it’s too focused on being tall and heavy to be any good on the road either.”

Beim BMW X3 kam er im selben Jahr zu einem ähnlichen Befund. Auch diesen Wagen erklärt er für unkomfortabel und nicht geländetauglich:

.

AUDI-Chef Rupert Stadler

(damals noch AUDI-Chef) antwortete der ZEIT auf die Frage, ob SUV sicherer seien, das höhere Karosseriekonzept könne zwar bei der einen oder anderen Crashsituation von Vorteil sein, doch das meiste „finde … in der Gefühlswelt statt“ .

.

Auto-BILD

verglich sieben SUV mit den Kombis derselben Hersteller. Ergebnis: „Die besseren Autos sind meist die Kombis“

.

BILD

kam zum gleichen Ergebnis und stellte bei acht SUV im Vergleich zum klassischen Kombi „vor allem Nachteile“ fest.

.

FAZ

Diese Zeitschrift ist für eine sehr SUV-freundliche Haltung bekannt.
Redakteur Wolfgang Peters zufolge reagieren „moderne SUV bis in den Grenzbereich hinein ähnlich sicher wie kleinere und leichtere Personenwagen“. Dass SUV den Grenzbereich früher als Pkw erreichen und in Kurven weniger Sicherheitsreserven bieten, verschweigt er jedoch – wohlweislich?
Er behauptet ferner, dass „elektronische Regelsysteme“ „das Risiko von fatalen Roll-Over-Manövern durch sicherheitsfördernde Eingriffe im Fahrwerk“ verringern. Das stimmt sogar. Dass aber 95 % aller Überschläge gar nicht durch Lenkmanöver verursacht werden und also auch nicht von  Assistenzsystemen verhindert werden können, das sagt er nicht – wohlweislich?
Unklar bleibt, ob Peters wesentliche Zusammenhänge nicht verstanden hat oder aufgrund seiner Sympathie für SUV geschickte Formulierungen wählt.

.

FOCUS

fragte 2007 „Was soll das?“ und erläutertete die Nachteile des hohen Schwerpunkts für das Fahrverhalten.

.

HEISE online

Dort schreibt Gregor Honsel als Technology-Review-Redakteur lesenswerte Kommentare zur Elektromobilität:

  • Monströse Elektroautos wie das SUV Mercedes EQC hält er für eine „rollende Provokation“.
    Damit löste er heftige Reaktionen aus. Viele der über 2.700 Kommentare bewegen sich indes auf Fratzenbuch-Niveau.
  • BTW: Honsel wettet, dass der Lkw Tesla Semi bis 2020 nicht zu kaufen sein wird. Elon Musk spekuliere offenbar darauf, dass die Energiedichte der Batterien  innerhalb unrealistisch kurzer Zeit einen großen Sprung macht.

.

SPIEGEL online

mokiert sich über tiefergelegte SUV und meint, die Hersteller rechtfertigten den Irrsinn mit angeblich rationalen Argumenten“.

.

ZEIT online

wies 2014 darauf hin, dass in der Schweiz ein Gesetz diskutiert wurde, das „Taxi-Mamis“ verbieten soll, ihre Kinder morgens mit dem Auto direkt vor die Schule zu fahren. Grund: Im morgendlichen Gedrängel werden immer wieder Kinder angefahren.
Viele der durch SUVs zu Schaden gekommenen Kinder würden von ihren eigenen Eltern oder Verwandten angefahren. In den USA sollen backover incidents 70 Prozent dieser Unfälle ausmachen.

Autodesigner Paolo Tumminelli erklärt SUV zu einem Designverbrechen.

.

Werbeanzeigen